Tag: Mord

Illusionen

by Sigrid Lenz on Jul.26, 2010, under Bücher, Erotik, Gay Romance, Horror, Mystery, News


Ein Sicherheitsbeamter leidet unter dem gewaltsamen Tod seines Partners und Lebensgefährten, bis ihm ein neuer Kollege eine überraschende Sicht der Dinge aufzeigt. Nichts ist wie es scheint und der Beamte gerät in einen Albtraum aus Verschwörung und Mord, der nicht vor Vampiren oder dunkler Magie Halt macht, während ihm sein Geliebter nach wie vor als Geist erscheint.
Eine Schauergeschichte, durchsetzt mit Homoerotik und einem Ende, das alles auf den Kopf stellt.

Erschienen im AAVAA Verlag 2010

Erhältlich als:

eBook bei Beam eBooks


im AAVAA Verlag

Erhältlich als Taschenbuch (Standardformat) bei Amazon

Erhältlich als Taschenbuch (Miniformat) bei Amazon

Erhältlich als Taschenbuch (extra große Schrift) bei Amazon

(Weiterlesen…)

Kommentare deaktiviert :, , , , , , , more...

Emmas kleiner Krimi

by Sigrid Lenz on Mai.31, 2010, under Bücher, Erzählungen, Gesellschaft, Thriller

Vier Frauen werden mit einem Verbrechen in der Nachbarschaft konfrontiert. Jede von ihnen trägt an ihrer Vergangenheit als Anorexie-Patientin. Bei jeder von ihnen hat sich die Krankheit anders entwickelt. Doch ist es keiner gelungen, sie vollständig zu überwinden.

Als ein Mitglied der Wohngemeinschaft einen schweren Verdacht hegt, stößt es vorerst auf Unglauben. Die Gemeinschaft sieht sich einer wachsenden Bedrohung ausgesetzt. Steigende Zweifel kollidieren mit unerwarteten Ereignissen kollidieren. Die Situation verschärft sich, als die Täter Verdacht schöpfen.

Erschienen im AAVAA Verlag 2010

Erhältlich als:

eBook bei Beam eBooks

Taschenbuch (Standardformat) bei Amazon

Taschenbuch (extra große Schrift) bei Amazon

Taschenbuch (Miniformat) bei Amazon

Leseprobe:

Mit einem Mal war sie hellwach.

Seltsame, knirschende Geräusche klangen von außerhalb an ihr Ohr. Wie elektrisiert lauschte sie und wurde wie an einem unsichtbaren Band langsam, aber unaufhaltsam zum Fenster gezogen.

Der Garten erschien immer noch in hellem Glanz des Mondlichtes und die weißen Wände des Nachbarhauses blendeten ihre müden Augen. Doch dort drinnen, von ihrem Platz aus genau zu erkennen, stand Jacqueline Jagdbach hinter Germaines Rollstuhl, oben, direkt an der Treppe.

(Weiterlesen…)

Kommentare deaktiviert :, , , more...

Suchen Sie etwas bestimmtes?

Dann nutzen Sie dieses Suchformular:

Sie haben nicht gefunden, wonach Sie suchen? Dann hinterlassen Sie einen Kommentar.