Tag: Seelische Abgründe

Lakota

by Sigrid Lenz on Jan.16, 2011, under Gay Romance, Mystery, Thriller


Ein gebrochener Mann, auf der Flucht vor sich selbst und seiner Vergangenheit, begegnet im abgelegenen Teil Süd Dakotas dem Lakota Schamanen Alan, der ihm mehr bedeuten wird, als er ahnen kann. Er folgt ihm in die Abgeschiedenheit des Pine Ridge Reservates und wird gegen seinen Willen in Ereignisse verwickelt, die ihn an seine Grenzen bringen. Als ihn seine Vergangenheit als Geheimagent wieder einholt, wird er dazu erpresst, sich in eine faschistische Sekte einzuschleichen. Die Täuschung funktioniert vorerst, doch es gelingt ihm nicht, das Unheil vom Reservat abzuwenden. Seine Mission ist noch nicht beendet, doch weiß er Alan an seiner Seite. Empfohlen ab 18 Jahren. Dieses Buch gibt es auch ungekürzt mit Extra großer Schrift oder als MINI-Buch direkt beim AAVAA-Verlag.

Erschienen im AAVAA Verlag 2010

Erhältlich als:

eBook bei Beam eBooks


im AAVAA Verlag

Erhältlich als Taschenbuch (Standardformat) bei Amazon

Kommentare deaktiviert :, , , , , , more...

Ya’mal

by Sigrid Lenz on Jan.16, 2011, under Bücher, Fantasy, Gay Romance, Horror, Mystery


Ein Junge, bei dem Depression diagnostiziert wird, leidet unter schweren Ängsten, die mit der Vergangenheit seiner Familie zusammenhängen. Geisterähnliche Erscheinungen treiben ihr Unwesen, während seine Mutter sich in ihre eigene Welt flüchtet. Er fühlt sich alleine, bis ein Mädchen seines Alters ins Nachbarhaus einzieht. Doch sie bringt ihre eigenen Probleme mit, sowie ihren HIV-positiven Vater. Dass die Großeltern des Jungen mit einem fatalen Fluch verbunden sind, erfährt er erst, als sich ein pädophiler Triebtäter in der Nachbarschaft umsieht und ein Auge auf ihn wirft. Mit der schmalen Grenze zwischen Wirklichkeit und Illusion beschäftigt sich dieser Roman, in dem Charaktere fern der Realität und dennoch innerhalb einer alltäglich, vertraut erscheinenden Umgebung versuchen, ihre Sinne zu behalten. Die Erzählung wechselt zwischen der Sichtweise von Kindern, Erwachsenen und Figuren, die einer phantastischen Welt entspringen. Empfohlen ab 18 Jahren. Dieses Buch gibt es auch ungekürzt mit Extra großer Schrift oder als MINI-Buch direkt beim AAVAA-Verlag.

Erschienen im AAVAA Verlag 2010

Erhältlich als Taschenbuch (Standardformat) bei Amazon

Kommentare deaktiviert :, , , , , more...

Spuren 2

by Sigrid Lenz on Aug.20, 2010, under Bücher, Erzählungen, Gay Romance, Gesellschaft, News, Romanze, Thriller


Von seiner Mutter abgeschoben, arbeitet Leon als Aushilfe bei Ismael. Er ahnt nicht, dass Schatten seiner unbewältigten Vergangenheit in Gestalt eines ehemaligen Stiefvaters in sein Leben zurückkehren. Schrecken der Kindheit erwachen, als Leon erneut missbraucht wird.
Obwohl Ismael ihm zur Seite steht, gelingt es Leon erst nach wiederholten Selbstmordversuchen, das Geschehene zu überwinden. Doch neue Schwierigkeiten ergeben sich, als beide Männer ihre Gefühle füreinander entdecken. Verdrängte Erinnerungen, Schuld und Scham erschweren eine Annäherung.

Erschienen im AAVAA Verlag 2010

Erhältlich als:

eBook bei Beam eBooks


im AAVAA Verlag

Erhältlich als Taschenbuch (Standardformat) bei Amazon

Erhältlich als Taschenbuch (Miniformat) bei Amazon

Erhältlich als Taschenbuch (extra große Schrift) bei Amazon

(Weiterlesen…)

Kommentare deaktiviert :, , , , more...

Unnahbar – Eine Liebe unter Frauen

by Sigrid Lenz on Mai.30, 2010, under Bücher, Erotik, Erzählungen, Fantasy, Gesellschaft, Lesbische Liebe, Mystery, Romanze, Thriller

Eine lesbische Liebesgeschichte, deren Protagonistinnen gezwungen sind, sich ihren seelischen Abgründen ebenso wie ihrer Vergangenheit zu stellen. Einer Vergangenheit, die sich in fataler Weise auf die Gegenwart auszuwirken droht…

Erhältlich als eBook bei Club der Sinne

Leseprobe:

„Entschuldigung noch mal.“
Da war sie wieder, die Stimme, die diesen vertrauten Klang in sich trug, diese leichte Schwingung, die unnötige Dehnung mancher Vokale, den unmerklichen Beigeschmack, der sie so sehr an Joanne erinnerte. Der sie zu sehr an Joanne erinnerte, einen Schmerz erweckte, den sie vergessen geglaubt.
Die junge Frau versuchte sich an einem schwachen Lächeln. „Ich wusste, dass das Tuch nicht Ihnen gehört. Ich wollte nur ein Gespräch mit Ihnen beginnen.“
„Wie bitte?“ Amelia bemühte sich, schnippisch zu klingen, abweisend. Sie hatte Besseres zu tun, als sich von wildfremden Menschen bequatschen zu lassen. „Ich habe leider keine Zeit.“
‚Für so etwas‘, wollte sie noch hinzufügen, doch der Strahl silbernen Lichtes, der in die weit geöffneten Augen des Mädchens traf, sie zum Schimmern brachte, ließ Amelia verstummen.

(Weiterlesen…)

Kommentare deaktiviert :, , , more...

Suchen Sie etwas bestimmtes?

Dann nutzen Sie dieses Suchformular:

Sie haben nicht gefunden, wonach Sie suchen? Dann hinterlassen Sie einen Kommentar.